Friday, June 20

Heute nicht - oder doch

Heute ist ein Dreckstag. Mich plagt seit drei Tagen wieder eine Episode äußerst angenehmer Kopfschmerzen und ich komme nicht aus dem Bett. Dabei feiert heute einer meiner Lieblingsmenschen Geburtstag und ich sollte ja eigentlich rosa Glitzer und Einhörner kotzen (oh, sehr merkwürdiges Bild, naja). Tue ich aber nicht. Irgendwas ist da falsch, denke ich mir. Dass mein Serotoninsystem gerade heute frei hat, finde ich komisch, dabei war doch gestern Feiertag! 

Normalerweise, wenn nichts ansteht, finde ich solche Tage ganz praktisch. Ich habe endlich eine Ausrede dafür, wieso ich nicht draußen bin und von Klippen springe und den Nobelpreis gewinne. Heute finde ich es weniger passend. Wenn man mal solch einen Tag hat, ihn aber nicht mit sich selbst und dem eigenen Elend verbringen will oder kann, ist es gut das ein oder andere über das Gehirn zu wissen.
Uns allen ist die wahnsinnige Komplexität des Denkapparats ja allgemein bekannt, weniger bekannt ist aber, dass eigens konstruiertes Glück genauso effektiv wirkt wie das Solche, das einem natürlich widerfährt. Das heißt also, dass unsere Synapsen sehr leicht bestechlich sind.


Demnach: Bock auf Glück? Mach einfach! (Ich habe heute keinen poetischen Tag, verzeiht.) Für mich hat es sich als besonders wirksam erwiesen, eine sehr kalte Dusche zu nehmen - als Vergewisserung, dass man noch lebt -, einen halben Kilo Kirschen vom Freitagsmarkt zu essen und im Bademantel zu Swing der 20-er Jahre durch die Wohnung zu tanzen. Es muss zwar jeder selbst herausfinden, welche Methode - und ob mit oder ohne Kirschen - am besten auf eure Glückshormone wirkt, aber es gibt sie. Lasst euch nicht davon einschüchtern, dass sie zu Anfang vielleicht etwas semiprofessionell und wie aus dem Programm der Weight Watchers abgeschrieben wirkt. Es ist alles nur im Kopf. Das Leben ist wild! Over and out, viele Küsse. 

1 comment:

Sny said...

Offtopic:
Bin grade in deinem Instagram Profil unterwegs gewesen und fände mehr graphischen Input von dir sehr interessant.
Einen schönen Abend wünsche ich der Dame.