Sunday, April 6

The thing with love stories

Nur so vorweg gesagt: Ich war und werde nie ein Fan von blutiger Romantik sein. Und auch nicht von herzzereißenden Nicholas Sparks Filmen. Trotzdem gibt es da den ein oder anderen Film (okay, welcher Film handelt denn schon nicht von Liebe?), den ich mir immer wieder anschauen, und heulend Blaubeereis in den Mund schaufeln, kann. Das muss etwas heißen. Außerdem sind Sonntage so unglaublich träge, dass ich nie mein Bett verlasse. Deswegen nun eine Liste von mehr oder weniger realistischen Liebesgeschichten.


1. Nick and Norah's Infinite Playlist

Ein wichtiger Grund, wieso ich diesen Film liebe, ist hauptsächlich die Besetzung. Ich meine wir sprechen von Kat Dennings und Michael Cera. In Kombination. Okay, vielleicht ist das ganze weniger realistisch, da es sich hierbei um das Verlieben innerhalb einer Nacht handelt, aber hey! Der Film hat sogar einen genialen Soundtrack! Und Michael Cera!


2. Ruby Sparks

Ich kann zu diesem Film nicht viel sagen, weil es die ganze Magie der Storyline nehmen würde. Und es ist eine Menge Magie, im wahrsten Sinne des Wortes. 


 3. Blue Valentine

Wie das Leben plötzlich passiert, während man gierig die Luft voller Endorphine einatmet. Und besonderss was passiert, wenn man von Anfang an nicht alles so ganz durchdacht hatte. Tatsache ist aber auch, dass Ryan Gosling in diesem Film singend Ukulele spielt, und es alleine deswegen sehenswert ist.


4. 500 Days of Summer

Wer ihn nicht kennt, hat noch keine Trennung durchlitten, in der man sich gefragt hat, wann man endlich nicht mehr aussieht wie ein Obdachloser. Wieder macht die Kombination der Schaupieler einiges aus, aber auch die Geschichte an sich ist nicht von schlechten Eltern. Erwartungen, Einseitigkeit und die Suche nach Glück. Mit Joseph Gordon Levitt.



5. Daydream Nation

Und da ist sie wieder, Miss Dennings erneut in einem Indie-Film. Besonders die Atmospäre ergreift einen unglaublich. Eine Geschichte über Verführung, den Zauber des Augenblick und verrückte Dreiecksbeziehungen. Fast das beste am ganzen Film ist aber diese Szene, klick!



6. Paper Heart

Wenn wir zweimal Kat haben, müssen wir auch ein weiteres Mal Michael in die Liste aufnehmen. Dieser Film ist eine inszinierte Dokumentation, in der Charlyne Li mit einem Kamerateam durch das Land namens Amerika reist, um Menschen nach ihrer Vorstellung von Liebe zu fragen, weil sie behauptet, nicht zu wissen was Liebe sei. Sehr realistisch und süßer als mein Earl Grey Tee.



7. Happythankyoumoreplease

Nein, das ist nicht Ted Mosby und die Mutter. In happythankyoumoreplease verliebt unser bekannter Schaupieler sich aber trotzdem. Zwar nicht in die Frau im Bild, aber er tut es. In dem Film gibt es nicht nur eine Liebesgeschichte, sonder mehrere, die alle etwas miteinander zutun haben. Hervorragend gemacht und wunderbar poetisch. More please.

Wer diese Filme noch nicht gesehen hat: der geliebte Sonntag ist noch jung! Küsse

1 comment:

Greta said...

Du bist gemein Daria :( Ich wollte doch noch Geschichte lernen....jetzt muss ich alle deine blöden Empfehlungen die ganze Nacht anschauen :(