Sunday, September 30

Monotonie im Einklang





Wie ich mich sehe, und andere mich sehen - im Vergleich erschreckend. Ein Satz, leicht, jedoch sehr wortkarg, auf Grund eines durchdringend fragenden Blickes des gegenüber; er verliert an Leichtigkeit. Menschen wirken klug mit ihrem kleinen Vokabular an Klugheiten, die sie auswenig gelernt haben. Wie eine Begebenheit von Transzendenz, wenn sie im richtigen Moment eine nach der anderen gennant werden, von einem Mensch, der doch so garnicht klug aussieht! Verdammter Lügner denke ich! 



5 comments:

Miss Curiosity said...

du ähnelst megan fox auf dem letzten Bild.

Rotkivai la Poule said...

das auge ist oben links ist super

Annalena said...

hey ich hab einen neuen blog erstellt. schaut doch mal vorbei, wenn ihr lust habt. :)
http://lovely-owls.blogspot.de/

Anonymous said...

Hey sag mal.. wie lange hat das gedauert, dass deine Haare so lang geworden sind?

Pünktchen said...

wunderschön! und der text*-* gefällt mir!